Wissensbereitstellung im Serviceportal

Das Serviceportal bündelt alle Informationen, Unterlagen und Arbeitsmittel, die Servicetechniker für ihre Einsätze benötigen. Arbeitsplatznahe, optimierte Arbeitsunterstützung statt Lernen auf Vorrat ist die Devise.

Mit dem Serviceportal auf Basis des T3 Knowledge Managers erhält der Servicetechniker mit wenigen Klicks genau die eine Information bzw. genau die eine Unterlage, die er gerade benötigt:

  • wenn eine neue Aufgabe oder ein neues Problem zu lösen ist
  • wenn vergessen wurde, wie etwas geht
  • wenn Einsätze zu planen und vorzubereiten sind
  • wenn technische Daten und Pläne benötigt werden
  • wenn Ersatzteile und Werkzeuge beschafft werden müssen oder
  • wenn regulatorische Anforderungen und Arbeitsformulare zu berücksichtigen sind.

 

Der Techniker muss sich nicht darum kümmern, aus welchem Informationssystem die Inhalte stammen. Er muss die angebotene Information auch nicht selbst auf Relevanz prüfen, sondern kann sich auf gesicherte, vollständige und stets aktuelle Inhalte verlassen.

Optimale Unterstützung des gesamten Serviceprozesses durch semantisch verknüpfte Wissensplattform

T3 Serviceportal

  1. Produktivität und Profitabilität erhöhen, Schulungsaufwand verringern
    Das T3 Serviceportal bildet die Arbeitswelt und Aufgaben des Technikers ab und vernetzt diese semantisch mit den Inhalten aus den angebundenen Informationssystemen. So entsteht ein übergeordnetes Wissensnetz, das einen extrem einfachen, zentralen Informationszugriff ermöglicht. Die Wissens- und Begriffswelt eines Unternehmens wird in einer mehrdimensionalen Facettensuche abgebildet, die wiederum mit einer leistungsstarken Volltextsuche kombiniert ist. So werden Direktzugriff und exploratives Suchen aufs Beste unterstützt.
  2. Wissen im Kontext der Aufgabe bereitstellen
    Mit dem T3 Serviceportal gehört auch die Suche in langen PDF-Dokumenten der Vergangenheit an. Die Informationsbereitstellung erfolgt nicht in Form von Dokumenten sondern überwiegend Topic-basiert als HTML-Seiten. Zu jeder Seite werden aktiv komplementäre und weiterführende Inhalte auch aus anderen Systemen im Kontextraum angeboten. So ist zum Beispiel die Reparaturanleitung für ein Bauteil dynamisch verlinkt mit dazu bekannten Problemlösungsbeschreibungen, mit den korrespondierenden Teileinformationen aus einem Ersatzteilkatalog zur Beschaffung von Ersatzteilen, mit Arbeitsmitteln und Prüflisten, oder auch mit inhaltlich relevanten Grundlagenthemen.
  3. Feld und Werk besser vernetzen, unabhängig von Raum und Zeit
    Servicetechniker sind im wahrsten Sinne des Wortes meist "im Feld" unterwegs, eine leistungsfähige Internetverbindung ist da nicht immer gewährleistet. Deshalb ist das Serviceportal von T3 auch offline und auf mobilen Devices nutzbar. Für einen wirksamen Schutz der Daten sorgt ein mehrstufiges Sicherheits- und Verschlüsselungskonzept.
  4. Lösungsquote steigern, Beantwortungszeiten verringern, Reparaturdauer verkürzen
    Problemlösung, Störungsbeseitigung und Troubleshooting zählen zu den Hauptaufgaben im Technischen Service. Für die Wissenssicherung und Nutzung von Problemlösungs- und Erfahrungswissen bietet T3 mit dem Modul T3 Xpert eine voll integrierte und semantisch vernetzte Lösungsdatenbank. Diese deckt den gesamten Wissenskreislauf von der Erfassung über die redaktionelle Freigabe und Übersetzung bis zur Bereitstellung ab. Im Portal sind die Problem-Lösungen vollständig mit dem restlichen Informationsangebot vernetzt, was zu einer besonders hohen Akzeptanz bei den Nutzern führt.
  5. Praxistransfer von technischem Wissen durch Multimedia beschleunigen
    Zur Vereinfachung des Praxistransfers von komplexen Themen und Abläufen können Videos, 3D-Animationen und auch interaktive 3D-Anleitungen eingesetzt werden.  Mit multimedialen Lerninhalten in Form von Web-based Trainings oder kleineren Lern-Häppchen und Knowledge Nuggets kann der arbeitsplatznahe und selbstbestimmte Kompetenzerwerb noch weiter unterstützt werden. Wenn Qualifikationsnachweise, z.B. für die Ausübung bestimmter Servicearbeiten, benötigt werden, können über das T3 Serviceportal auch die entsprechenden Tests und die Zertifizierung abgewickelt werden.
  6. T3 Serviceportal schnell und einfach in der Unternehmenslandschaft verankern
    Die standardisierte und skalierbare Lösungsarchitektur des T3 Serviceportals ist ausgelegt für die Belange des Technischen Service im Maschinen- und Anlagenbau und fügt sich unkompliziert in unternehmensspezifische Prozess- und Systemlandschaften ein.
    • Vorkonfiguriertes Wissensnetz für unternehmensspezifische Taxonomien und Ordnungssysteme
    • Integrierbar mit Servicemanagement- und Ticketing-Systemen
    • Für Servicetechniker optimiertes User Interface
    • Integrierter Redaktionsworkflow für die Lösungsdatenbank

Integriertes Informationsmanagement

Mit den Lösungsbausteinen auf Basis des T3 Informationsmanagements steht Unternehmen ein wirkungsvolles Instrumentarium für die integrierte Erstellung, Vernetzung und Bereitstellung von unterschiedlichen Inhalten, Medien und Formaten zur Verfügung:

  1. Der T3 Knowledge Manager bildet die technische Plattform des T3 Serviceportals und umfasst die gesamte Bereitstellungs- und Interaktionslogik, das semantische Informationsmanagement sowie Schnittstellen für die "heiße" Kopplung mit Quellsystemen,  Applikationen und ggfs. vorhandener Infrastruktur-Systeme. Redaktions- und Contentmanagement-Systeme können über diese Schnittstellen angebunden werden.
  2. Mit dem T3 Semantic Content Manager für das Redaktionssystem Schema ST4 bietet T3 eine durchgängige Lösung für den gesamten Content Lifecycle für redaktionell erstellte, modulare und multimediale Inhalte. Dabei stellt das T3 Informationsmodell sicher, dass die Semantik bereits im Redaktionsprozess eingebracht wird und dass Inhalte semantisch organisiert sind.
  3. Der T3 Learning Content Manager bringt zusätzlich die Möglichkeit, multimediale, interaktive Lernanwendungen, wie Web-based Trainings (WBT), Tutorials oder Knowledge Nuggets in den Content Lifecyce zu integrieren.

Mit T3 zu echter Service-Exzellenz

Innovationsstrategien im Technischen Service können mit dem Lösungsangebot von T3 erfolgreich umgesetzt werden. Mit dem T3 Serviceportal wird der Kompetenz- und Wissenstransfer an Servicetechniker als Arbeitsunterstützung durch eine hochoptimierte Informationsbereitstellung gestaltet. Lernen und Arbeiten erfolgen nicht getrennt, sondern sind im Arbeitsalltag des Technikers zu einem Gesamtpaket verschmolzen. Für die Einführung und den Aufbau einer derart ganzheitlichen Wissensmanagement-Lösung bietet T3 neben Software auch eine Reihe flankierender Leistungen:

  • Beratung zu Nutzungsstrategien und Einführungskonzepten
  • Semantisches Informationsmanagement und semantische Informationsmodellierung
  • Einführung von Redaktionssystemen auf Basis von Schema ST4 und T3 Semantic Content Manager
  • Systemintegration, Support und Schulung

Login Form